Valentin Karlstadt Musäum München

 

Suzie Trio

„Non c’è due senza tre”– „Keine zwei ohne drei”
Ihren Höhepunkt erreichte die Karriere von Roque, Poque und Lique Santa Cruz mit ihrem ersten Auftritt 1999 im damals beliebten Münchner Atomic Café, den sie bei den Geschäftsführern angesichts eines Konzerts der Band Sham 69 mit der Aussage erzwungen hatten: „Sowas können wir auch grade noch.” Der zu diesem Zwecke gegründeten Band Suzie Trio gelang bei selbigem Auftritt etwas in der Geschichte des Atomic Café ansonsten nie Dagewesenes, nämlich ein Totalstromausfall, herbeigeführt durch die Inbetriebnahme des 20 Jahre alten Waffeleisens von Liques Schwester.
Nach der waghalsigen Dokumentation dieses Auftritts auf der CD „The Kids Are zu dritt“, folgte die nächste bahnbrechende CD „Streit um drei” und so kommt endlich, was kommen muss, Platte Nummer drei:  „Non c’è due senza tre”– „Keine zwei ohne drei” mit eben auch Liedern, die man einfach bringen muss: Vom Reisrand der Scheißwelt („Tote brauchen keine Wohnung“, „Landplage Heimatsound“) hinein in das Gulasch des Lebens, wo sich ihre Freundinnen tummeln, der Gregor, der Rudi, der Gerald, der Banane, die Studiotür, der alte Mann am Meer, der monströse Mitmensch, die Liebe, die Gewerkschaft und dein Penis. Von der Verzweiflung – in die Verdreiflung.

Das Platten-Release, passend in unserer Reihe „Neues aus München”. Das Turmstüberl steht bereit.

Eintritt: 12,– Euro (+ 299 Centerl für’s Musäum)

Donnerstag, 17. Januar 2019 19:00 Uhr



Kartenvorbestellung für alle Veranstaltungen:
Telefonisch unter (089) 22 32 66 oder mit einer E-Mail an info@valentin-musaeum.de