Sonderausstellung zurück zur Übersicht

Valentin Karlstadt Musäum München

 

Bayern - Sehnsucht & Verklärung

im Innenhof des Isartors

18. Juli 2019 – 15. Oktober 2019

Die Ausstellung Bayern, Sehnsucht und Verklärung zeigt die Entstehung der „Marke“ Bayern im 19. Jahrhundert. Eine rasant wachsende städtische Bevölkerung entwickelte eine immense Sehnsucht nach Natur und natürlichen  Lebensweisen, die sie vorwiegend in der Ursprünglichkeit der Gebirgsregionen zu finden glaubte.

Massenweise strömten die Städter ins Gebirge. Die Bewohner dieser Landstriche begannen sich darauf einzustellen. Sie machten ihre Orte,  ihre Landschaft, ihre Sitten und Gebräuche für die Fremden konsumierbar. Kuratiert vom Archivar des Valentin-Karlstadt-Musäums, Andreas Koll, wirft die Ausstellung zudem einen Blick auf die Vereinnahmung des Begriffs „Bayerische Heimat“ durch Industrie, Wirtschaft, politische Parteien unterschiedlichen Couleurs, gesellschaftliche Institutionen und Initiativen bis hin zu diversen Formen der Subkultur.