Archiv Sonderausstellungen zurück zur Übersicht

Valentin Karlstadt Musäum München

 

Münchner Zerstörung, verlängert bis 7.1.2016

Sonderausstellung im Valentin-Karlstadt-Musäum und vor dem Isartor von Peter Syr

8. Oktober 2015 – 7. Januar 2016

Die Sonderausstellung basiert auf dem Film von Willi Cronauer „München 1945“.
Cronauer zeigt in einer eindrucksvollen Dokumentation das zerstörte München.Aus dem Film hat Peter Syr Standfotos ausgewählt, die die großen Verwundungen dieser Stadt zeigen. Ob das Isartor, die Heiliggeist-Kirche, der Hauptbahnhof, die Maria-Hilf-Kirche oder ganze Straßenzüge, die Bilder sorgen dafür, dass die Folgen des letzten Krieges nicht in Vergessenheit geraten.
Verletzt war die Stadt in vielerlei Hinsicht: Auf den Fotos ist die objektive Zerstörung durch die Bomben der Alliierten sichtbar, dahinter stehen aber 12 Jahre eines verbrecherischen Naziregimes, das die Welt mit einem vernichtenden Krieg überzog, das ganze Bevölkerungsgruppen auslöschte, Andersdenkende brutal ermordete und eine kaputte Gesellschaft zurück ließ. Auch die Münchner Stadtgesellschaft war zertrümmert und gespalten. In ihr fanden sich Nazis, Mitläufer, Widerstandskämpfer. Juden, die einst diese Münchner Stadtgesellschaft so maßgeblich mit prägten und gestalteten, waren verschwunden – ermordet oder im Exil. Tausende tote Soldaten und Zivilisten waren zu beklagen. Heimatlose, Flüchtlinge und Displaced Persons - suchten hier Zuflucht. Die Stadt war zerstört.

Die Bilder werden von VertreterInnen aus Münchner Kultur und öffentlichem Leben kommentiert. Jugendliche des Jugendtreffs in der Au nahmen im Rahmen eines Rap-Projekes einen Rap dazu auf, der zu den Bildern in der Ausstellung zu hören sein wird.

Hier berichtet die Münchner Abendzeitung

Sehr persönliche Texte hierzu verfassten:

Gerd Anthoff

Johanna Bittenbinder

Veronika Bittenbinder

Thomas Burnhauser

Ottfried Fischer

Lisa Fitz

Günther Gerstenberg

Rudolf Hartbrunner

Robert Hültner

Jugendliche aus der Au

Liesl Karlstadt

Wolfram Kastner

Klaus Kufeld

Axel Milberg

Annette Katharina Müller

Heinz Riederer

Sabine Rinberger

Irina Schicketanz

Christian Springer

Richard Süßmeier

Peter Syr

Karl Valentin

Hans-Jogen Vogel

Konstantin Wecker

Einführender Text von Elisabeth Angermair

Die Ausstellung wurde unterstützt von der Landeshauptstadt München
Kulturreferat und Stadtarchiv