Archiv Sonderausstellungen zurück zur Übersicht

Valentin Karlstadt Musäum München

 

Raumgestalten

Eisenskulpturen und Graphiken von Ulrich Schweiger: Figuren von großer Dynamik und mit viel Humor.

24. Juli 2015 – 4. Oktober 2015

Gegenstand der Arbeit ist nicht der anatomische Mensch, sondern das Wesen Mensch.
Die innere und äußere Bewegung als Grundlage einer Entdeckungsreise Mensch.
Zunächst zweidimensionale Entwürfe menschlicher Gestalten werden durch Falten und Biegen
in die dritte Dimension hineingeformt. Ein Vorgang, bei dem Statik und Anatomie einem Abstraktionsgrad unterworfen sind, der die Entstehung dieser spielerisch entwickelten dynamischen Bewegungen erlaubt. Die so gewonnene Rundumansicht einer lebendigen Momentaufnahme auf dem Weg vom modellhaften Format hin zur Umsetzung in größere Dimensionen zu erreichen ist das Ziel und die Herausforderung.

Die Arbeit von Ulrich Schweiger:

Die Leidenschaft des Zeichnens entstand bei Ulrich Schweiger schon während der Schulzeit, mit 16 begann er mit Aktzeichnungen. Dabei faszinierte ihn die schnelle Skizze, die flüchtige, dynamische Bewegung. 1999 entstehen erste zeichnerische Umrissfiguren in Bronze.
Über Pappmaché, Kunststoff/Glasfaser und Holzreliefs ist er seit 2003 mit der Entwicklung und Ausführung der Raumgestalten in Eisen beschäftigt. In den verschiedenen Arbeitsschritten vom Entwurf in Papier über kleine Blechprototypen hin zur Ausführung in massive Materialstärken, ist es ihm möglich, sich spielerisch mit Figuren zu überraschen und diese Überraschungsmomente in der Werkstatt in größere Dimensionen handwerklich zu übertragen. Er denkt sich die Charaktere nicht aus, vielmehr entstehen sie im Abgleich mit dem inneren Bedürfnis assoziativ.
Die Raumgestalten sind eine Art Freiheitstanz. Jede Figur stellt eine Nuance, einen Moment einen Aspekt dar. Die plastischen Möglichkeiten beim Formen und Modellieren des flachen Materials sind raumgreifend und vermitteln zugleich Leichtigkeit.


Vita:

1970 geboren in München
5 Semester Studium der Philosophie
Ausbildung zum Holzbildhauer an der Fachschule Garmisch-Partenkirchen
Seit 1996 hauptberuflich freischaffender Künstler
2003 Kulturförderpreis des Landkreises Starnberg
2012 Günther-Klinge-Kulturpreis der Gemeinde Gauting
Werkstatt in der Reismühle Gauting

Hier geht es zur Website von Ulrich Schweiger.
Einladung zu Ausstellungseröffnung als PDF