Archiv Sonderausstellungen zurück zur Übersicht

Valentin Karlstadt Musäum München

 

Herzliche Grüße aus dem Krieg

Graphic Novel - Feldpostkarten – Medieninstallation von Uli Knorr und dem Valentin-Karlstadt-Musäum

16. Oktober 2014 – 3. Februar 2015

2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal.

Für das Valentin-Karlstadt-Musäum ist das Anlass zur Ausstellung „Herzliche Grüße aus dem Krieg“. Im Zentrum steht eine Graphic Novel von Uli Knorr. Ergänzt wird diese durch Archivalien und Zeugnisse aus dem Valentin-Karlstadt-Musäum. Durch Unterhaltung sollte das tägliche Grauen des Krieges verscheucht werden. Das spiegeln die hier überlieferten Dokumente wider.

Ein Fund auf dem Dachboden inspirierte den Comiczeichner Uli Knorr zu seinem Graphic-Novel-Projekt. Feldpostkarten seines Urgroßvaters aus dem Ersten Weltkrieg, adressiert an Frau und Kinder. Feldpostgrüße von der Westfront, die bereits ahnen lassen, dass der Soldat als verwundeter und seelisch gebrochener Mann aus dem Krieg zurückkehren wird.

Großprojektionen im Innenhof des Isartors tragen das Thema in den öffentlichen Raum.

Im Archiv des Valentin-Karlstadt-Musäums finden sich unvermutet Zeugnisse zum Ersten Weltkrieg. Meist kamen diese zufällig hierher, so zwei Alben aus dem Nachlass von M. Glas. Eines Tages wurden diese an der Museumskasse abgegeben mit einer Notiz „für Historiker und Sammler interessant“. Sie beinhalten sehr persönliche, nicht der Propaganda unterstellte Fotografien von hoher Qualität, Karten, Luftbildaufnahmen und Beschreibungen vom Einsatz in französisch Flandern und dem Rückzug nach Wolfratshausen. Dokumente von Gustl Koch, einem Mitstreiter Weiß Ferdls im „Platzl im Felde“ überließ sein Sohn August. Über 500 Feldpostkarten sammelte der Gründer des Valentin-Musäums Hannes König. Kürzlich gelangte der Nachlass von Ludwig Greiner, Freund wie Wegbegleiter von Karl Valentin und Zeichner an der Front hierher. Diese Quellen waren für uns Verpflichtung zu dieser Ausstellung anlässlich 100. Jahre Erster Weltkrieg.

Zum aktuellen Bericht der Abendschau im Bayerischen Fernsehen

Zum aktuellen Bericht der Süddeutschen Zeitung über die Ausstellung

Zum Bericht der SZ über den Nachlass von Ludwig Greiner 

Zum Beitrag des ZDF

Zum Flyer

In Kooperation mit der Bayerischen Landezentrale für politische Bildungsarbeit.
Unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und der Saubande - Valentin-Karlstadt-Förderverein, e.V..